Sie sind hier: Wettbewerbe / Aufsatzwettbewerb 2015

Dritter bundesweiter Aufsatzwettbewerb des Bonner Rechtsjournals

Mit dem Erscheinen der Ausgabe 02/2014 hat das Bonner Rechtsjournal zum dritten Mal einen bundesweiten Aufsatzwettbewerb ins Leben gerufen. Das Thema:

Volksabstimmung in das Grundgesetz - Mehr Demokratie oder Demagogie?  

Sind Volksbegehren und Volksentscheide auf Bundesebene die „Wunderwaffe“ gegen eine Politik- oder vielmehr Politikerverdrossenheit? Wird mit direkter Demokratie tatsächlich „alles besser“? Ist eine plebiszitäre Demokratie sozialer, ökologischer, friedlicher, toleranter, geschlechtergerechter und schließlich moderner oder einfach nur einfacher? Steckt hinter der Forderung nach Volksbegehren und Volksentscheiden etwa eher eine grundlegende Skepsis gegenüber dem etablierten repräsentativen System? Ist dieses tatsächlich nicht mehr zeitgemäß, sogar überkommen? Oder sollten wir weiterhin an dem Primat von Bundestag und Bundesrat festhalten und noch stärker unser „Recht auf Repräsentation“ einfordern?

„Die Demokratie ist die schlechteste Staatsform, ausgenommen all diese anderen, die man von Zeit zu Zeit ausprobiert hat.“ (Sir Winston Churchill)  

Fragen über die Demokratie betreffen existenzielle Fragen unseres Zusammenlebens als Individuen in der Gesellschaft. Viel zu oft musste uns bewusst werden, dass unter undemokratischen Regimen am Ende auch unser Menschsein und unsere Menschlichkeit in Gefahr sind. Selbst wer es mit Winston Churchill pragmatisch hält, kommt um diese Fragen nicht herum.

Das Zitat zeigt aber auch: Demokratie ist nicht etwas, was sich die alten Griechen ausgedacht haben und seit jeher in Stein gemeißelt ist. Demokratie ist etwas Lebendiges und Hochaktuelles – sie kann, ja, muss immer weiterentwickelt werden.

Mutige Weiterentwicklung oder reflektierende Standortbestimmung – die Antwort auf diese allzeit aktuelle Frage trauen wir Ihnen zu!

Der Aufsatzwettbewerb steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern, Dr. Thomas de Maizière. Im Sommer 2015 wird er in einem festlichen Rahmen die Preisverleihung in Bonn vornehmen.  

Bedanken möchten wir uns bereits an dieser Stelle herzlich bei unseren Sponsoren und Partnern, die diesen Aufsatzwettbewerb ermöglicht haben!  

Wir freuen uns auf Ihre Aufsätze und wünschen allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß und Erfolg!

Weitere Details finden sie in den Teilnahmebedingungen.